Besuch des Bayerischen Blindenbundes

ein Schulbesuch der anderen Art

Passend zum Thema Auge kam im Dezember ein Mitglied des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbunds zu Besuch, um mit den Schülerinnen und Schülern der 3. Klasse über das Leben von Menschen mit Sehbehinderung zu sprechen. Den Kindern wurden verschiedenste Möglichkeiten zur Orientierung mit Sehbehinderung im alltäglichen Leben vorgestellt. Dazu gehörten unter anderem der Blindenstock, Geräte zur Farberkennung, Wecker mit Uhrzeitansage, der Blindenhund oder die Brailleschrift. Um sich die Seheinschränkung besser vorstellen zu können, testeten die Schülerinnen und Schüler Brillen, die eine starke Sehbeeinträchtigung simulierten. Auch darüber, wie man blinden Menschen richtig Hilfe anbietet, wurde beim Schulbesuch gesprochen. Die Kinder hörten gespannt zu und beteiligten sich mit vielen Fragen, sodass ein interessantes Gespräch entstand.