Weiselzellenkontrolle

Am 02.05.2019erfolgte  die erste Weiselzellenkontrolle im Bienenstock. Diese dient dazu, ein unkontrolliertes Schwärmen der Bienen zu verhindern. Durch das Schwärmen verlieren wir Bienen und der Schwarm nimmt immer einen Teil der Honigvorräte mit. Die nächste Honigernte wird geringer ausfallen. 

Aus Sicht der Bienen endet das Schwärmen heutzutage meist tödlich. In unseren Städten und in unserer Landschaft gibt es kaum geeignete Nisthöhlen für die Honigbiene. Die meisten verwilderten Bienenvölker überleben den nächsten Winter nicht. 

Um das zu verhindern, muss die Weiselzelle, aus welcher eine neue Königin schlüpfen würde, entfernt werden. Diese Praxis muss nun einmal wöchentlich wiederholt werden.