Daltonkurs Bionik im Distanzlernen

Was ist eigentlich Bionik? Eine interessante Wissenschaft, die wir auch schon in der Grundschule kennenlernen und sogar im Distanzlernen ausprobieren konnten! Im diesem HSU-Daltonkurs nach Weihnachten ging es um Erfindungen, die sich der Mensch von der Natur abgeschaut hat (Biologie + Technik =  Bionik). Einfache Beispiele wie den Fallschirm (abgeschaut vom Löwenzahn) oder den Klettverschluss kannten die Kinder natürlich schon. Doch was hat eine Katzenpfote mit einem Autoreifen zu tun? Oder ein Gecko mit einem Klebeband?

Eifrig führten die Schüler zuhause einfache Versuche durch: Warum zum Beispiel hat der Eisbär eine schwarze Haut,  und was hat das mit Wärmedämmung zu tun? Mit einem Badethermometer, zwei Gläsern, weißem und schwarzem Papier ausgestattet stellten die jungen Forscher fest, dass sich das Wasser im   mit schwarzem Papier umhüllten Glas schneller erwärmt und die Wärme besser speichert als im Glas mit weißem Papier. In regelmäßigen Videokonferenzen tauschten die Kinder ihre Ergebnisse aus und stellten ihre Versuche auf dem Padlet ein. „Wow, cool!“ war tatsächlich oft zu hören.

In der letzten Einheit wurden die Schüler selbst zu Bionikern. Sie durften sich selbst ein Tier aussuchen, das für eine Erfindung Vorbild sein kann. Auf verschiedene Weise (Plakat, Lapbook, Erklärvideo …) stellten sie ihr Tier und ihre eigene Erfindung den Mitschülern vor. Die Erfindungen können sich wirklich sehen lassen. Wie wäre es mit einem Fledermausroboter, der   Spinnweben hoch oben in Häusern oder Scheunen entfernt? Oder mit einem Ernteroboter, der Früchte von hohen Bäumen nach dem Vorbild einer Giraffe oder eines Faultiers sammelt?

Wer weiß, vielleicht gibt es ja die eine oder andere Erfindung tatsächlich einmal zu kaufen und der Erfinder/die Erfinderin kommt aus Schnaittenbach!

Ein großes Lob an die fleißigen Bioniker!

Gabi Schindler

Neugierig? Na dann …

https://schule.schnaittenbach.de/cloud/index.php/s/UJJQ2DpSfWXpmDu