Kinder in aller Welt

Überall auf der Welt leben Kinder, doch ihr Alltag ist sehr unterschiedlich. Damit beschäftigten sich die Schüler im Daltonkurs „Kinder in aller Welt“.

Vor dem Start zu der Weltreise beschäftigten sich die Schüler*innen jedoch zuerst einmal mit ihrer eigenen „Welt“, genauer ihrem eigenen Zuhause. Was macht mein Zuhause aus? Welche Gegenstände, Gerüche, Menschen verbinde ich damit? Dies stellten die Kinder mit einer Schatzkiste dar. So unterschiedlich wie die Schüler*innen waren auch ihre Schatzkisten. Sie waren gefüllt mit Bildern der Familie oder der Haustiere, einem besonderen Spielzeug, einem Kuscheltier oder auch mit einem Wattebausch, der nach dem Parfum der Mama roch. Allen Kindern lag ein Lächeln auf den Lippen, wenn die anderen ihre Inhalte der Schatzkiste vorstellten.

Nach einer gemeinsamen virtuellen Weltreise tauchten die Kinder in ein von ihnen selbst gewähltes Land ein, sammelten Informationen darüber und erstellten für die anderen Schüler ein Adobe Spark Video. Wie leben die Kinder? Wie gehen sie zur Schule? Die Unterschiede zu ihrem eigenen Leben ließen viele Schüler aus Überzeugung feststellen: „Ich bin ganz schön froh, hier in Deutschland zu leben!“